Der Plan für`s BW

18.06.2016

  Der Raum ist 3,1 x 3,2 Meter groß. Eigentlich schon recht groß für eine Eisenbahnanlage. Aber auch für die Spur 0 ? Nach stundenlangen ausprobieren und tüfteln habe ich mich für diesen Plan entschieden. Es ist nicht einfach alles auf so "kleinem Raum" unterzubringen. Ich denke aber es ist mir gut gelungen. Auf dem zweiten Gleis von oben rechts, kommt die Lok in den Raum. Erste Weiche links ab, führt zu den Behandlungs-anlagen und Schuppen für Dieselloks. Zweite und dritte Weiche zu den Anlagen für die Dampfloks. Bekohlen, entschlacken, besanden und Wasser fassen. Danach müssen sie dann leider einmal die Richtung wechseln um in den Schuppen zu gelangen. Den Schuppen werde ich zum Teil als Reliefgebäude darstellen. Das Rechte der drei langen Abstellgleise, bleibt frei, die anderen kommen in den Schuppen.

 

28.06.2016 

Nach längerem betrachten des Planes sind mir einmal wieder neue Dinge eingefallen. Als erstes habe ich die Einfahrt geändert. Das obere Abstellgleis kann jetzt direkt angefahren werden. Oder man nutzt es als Ausfahrgleis. Dann sind die beiden Bogenweichen weggefallen. Somit ist das mittlere Gleis etwas länger geworden und ich spare mir den Neukauf. Es sind jetzt keine einschneidenden Veränderungen, aber diese Kleinigkeiten sind in meinen Augen eine Verbesserung.

 

02.07.2016

Nun war ich im keller um endlich anzufangen und dann das. So wie ich das BW Geplant hatte geht es leider nicht. Die kleine Weichenstrasse hinter der Dreiwegeweiche musste geändert werden. Die Weichenantriebe sind so blöd angebaut das man keine zwei Weichen hintereinander anschließen kann. Aber so geht es jetzt auch. Siehe oben.

Letzte Aktualisierung am 17.04.2018

 

in der Rubrik:

Spur 0

 - Neue Spur 0 Modulanlage Bauberichte

  -Fabrikgelände und deren Gebäude

 

 

Einfach auf den Button klicken und zum  gewünschtem Datum herunter scrollen

Besucherzähler

Besucherzaehler