Der Bahnhof

Die Entstehung des Bahnhofes habe ich in der Rubrik " Kleine Basteleien (Bauberichte)" ja ausgiebig geschildert. Seinen endgültigen Standort hat er nun hier in der Kurve gefunden.

Die Bahnsteige werden rechts und links noch verlängert werden.

Es wird auch der einzige Bahnsteig werden. Die Züge werden also in beide Richtungen auf diesem Gleis fahren, was den Spielwert meiner Meinung nach erhöht. Das Gleis dahinter wird nur zur Umfahrung und dem Güterverkehr dienen.

 

27.02.2021

So war es ursprünglich geplant. Doch dann kam alles anders. Die Hälfte der Kelleranlage wurde abgerissen und der Bahnhof bekam einen neuen Standort.

 Ein Kopfbahnhof soll es werden. " Gleise für etwas längere Züge und ein kleines Gleis für den Schienenbus. Der Hintergrund wird angebracht wenn die Geschäfte wieder geöffnet haben (Corona). Für den Hintergrund benötige ich noch einige Vergrößerungen meiner Vorlagen.

 Da ich in meinem Alter keine Lust mehr habe auf dem Boden herumzukrabbeln, habe ich bei der Tür wieder eine Klappbrücke eingebaut. Rechts geht es zum Bahnhof.

 Erste Stellprobe des Bahnhofes und der Stadthäuser.

 

19.03.2021

 Letzte Woche hatte ich endlich die Gelegenheit zum Copyshop zu gehen und meine Hintergründe vergrößern zu lassen, Sie wurden auf extra dicken Papier gedruckt. Somit konnte ich sie mit zwei drei Punkten Silikon auf der Rückseite, an der Wand befestigen. 

 Rund um das Bahnhofsgebäude gibt es genügend Platz für nette kleine Szenen, die das Leben rund um einen Bahnhof widerspiegeln.

 

23.03.2021

 Die Gleise im Bahnhof sind fertig eingeschottert und gealtert. Endlich konnten dann auch die Bahnhofsschilder aufgestellt werden.

 Für ein Bisschen Abwechslung im Hintergrund, sorgen ein paar dreidimensionale Büsche. Diese dürfen aber auch nur sehr flach sein, da sie sonst über die Gleise ragen.

 Mein Bahnhofsschild. WACKEN. Ich denke mal, die Bewohner von Wacken sind froh darüber, dass ihr bescheidener Ort keinen Bahnhof hat. Das der Ort in meiner kleinen Welt im Keller, größere Ausmaße angenommen hat, wird man mir bestimmt verzeihen.