Landschaftsgestaltung Teil 3

12.03.2016

An der Steigung kurz hinter der Ausfahrt aus dem Tunnel, befindet sich ein kleines Stück Rasenfläche. Zuerst wurde es mit einem Mix aus dunkel und mittelgrünen Grasfasern, mittels Elektrostaten aufgebracht. Nach dem Trocknen und absaugen gefiel mir das Resultat überhaupt nicht. An einigen Stellen habe ich dann längere Fasern in einem hellerem Farbton verteilt. Aber irgendwie gefiel mir die Fläche immer noch nicht. Mit dem Pinsel habe ich dann, ganz links am Bildrand kann man es schon erkennen, begonnen erneut meinen Kleber aufzutragen.

Sehr helle und lange Fasern habe ich wieder mit dem Elektrostaten aufgeschossen. In der Hoffnung das es mir jetzt gefällt, muss ich nun warten bis der Kleber abgetrocknet ist. Dann werden die losen Fasern abgesaugt.

Weiter geht es nun erst einmal mit der Gestaltung zwischen den Gleisen. Als erstes würde die ganze Fläche mit Holzleim-Wassergemisch eingestrichen. Danach mit Sand aus dem Heimischen Garten bestreut. 

Bevor ich nun mit der Aussaat von dem Rasen begonnen habe, wurde ein alter Insektenschwamm bearbeitet. An einer Seite habe ich kleine Stückchen so herausgezupft das keine einheitliche Fläche mehr vorhanden ist. Diese Seite wird nun ganz leicht in den Acryl-Binder, mein Kleber für die Grasfasern, getaucht und vorsichtig auf die Sandfläche getupft. Es dürfen immer nur die Spitzen des Schwammes befeuchtet werden. So entsteht eine unregelmäßige Fläche die noch sehr viel Sand sichtbar lässt. Auf alles was jetzt befeuchtet wurde werden die Grasfasern geschossen.

Da mir auch hier das Resultat nicht so ganz gefiel, habe ich vereinzelt mit dem Pinsel noch einmal Klebepunkte platziert um längere Fasern aufzubringen.

Vorsichtig habe ich mit dem Staubsauger die oberste Schicht der Fasern abgesaugt. Der Rest muss noch trocknen.

 

13.03.2016

Alles ist jetzt gut abgetrocknet und mit dem Staubsauger habe ich die überschüssigen Fasern abgesaugt. zur Verfeinerung werden jetzt noch ein paar Büsche und Bodendecker eingepflanzt.

Auch zwischen den Gleisen ist der Kleber gut getrocknet, so das ich die llosen Fasern absaugen konnte. Das Verhältnis von den langen und den kurzen Fasern sowie die unterschiedlichen Farben gefällt mir ganz gut. Vereinzelt werden auch hier wieder Büsche eingepflanzt.